Kollegah SpongeBozz

StreetCinema holt Einverständnis von Kollegah für SpongeBOZZ Video

StreetCinema ist seit Jahren eine bekannte Größe in der Szene und drehte bereits für wirklich fast alle bekannten Rapper Musikvideos. Beispielsweiße ist auch das Bushido Video „Leben und Tod des Kenneth Glöckler“ mit über 40. Millionen Klicks von StreetCinema produziert. Auch mit Kollegah führt man seit Jahren eine „Geschäftsbeziehung“, wie StreetCinema jetzt mitteilte. Deshalb sprach man auch vor dem Dreh des neuen SpongeBOZZ Videos „A.C.A.B. II“ vorher mit Kollegah, der sein Einverständnis gab, wie StreetCinema via Facebook mitteilte.

StreetCinema via Facebook
„Bevor wir das Video mit SpongeBOZZ drehten, sprachen wir mit unserem Freund KOLLEGAH, mit dem wir seit Jahren eine loyale Geschäftsbeziehung haben. KOLLEGAH hat kein Problem damit, denn er ist, wie er sagte, gegen die Einmischung Unbeteiligter in einen Rapbeef und hält nicht von geschäftlichem Steine in den Weg legen. Egal wie verfeindet er mit einem Künstler ist, ein Beef sollte seiner Meinung nach zwischen den jeweiligen beiden Parteien auf Rapebene ausgetragen werden, gerade bei zwei rein objektiv so versierten Künstlern, wo keiner es nötig haben sollte, Sabotage zu betreiben. Diese Einstellung finden wir sportlich und fair. Im Rahmen dieser Absprache und auf Bitte von unserem Freund KOLLEGAH hin mischen wir von StreetCinema uns also nicht in den Beef ein und verbleiben als unabhängige Filmproduktionsfirma in unserer neutralen Dienstleisterrolle. Wir wünschen euch viel Spaß mit dem Video von SpongeBOZZ und mindestens genauso viel Spaß mit den kommenden Sachen von KOLLEGAH. Es wird ein gutes Deutschrapjahr!“
_______________
Hier der original Facebook-Post von StreetCinema