Bushido Kollegah Majoe SadiQ Shindy Summer Cem

SadiQ mit umfassender Stellungnahme zum Kollegah-EGJ-Streit

Wie SadiQ in seinem Facebook-Statement mitteilte, steht er geschlossen hinter EGJ-Boss Arafat Abou Chaker und dem gesamten Ersguterjunge Team um Shindy, Ali Bumaye und Bushido. In seinem umfangreichen Statement spricht er auch Majoe und Summer Cem an und erzählt Anekdoten die bis dato nur hinter den Kulissen gekannt waren. Zuletzt hat sich provozierte Kollegah wieder Arafat Abou Chaker via Instagram-Post, zum Artikel gelangt ihr hier.

______________

SadiQ via Facebook
„Ich brauche niemanden in den Arsch zu kriechen bin mein Leben lang mein Weg alleine gegangen und hab vielen Menschen in der Rapszene Loyalität bewiesen auch wenn am Ende viele von ihnen sich als Hunde erwiesen haben die nur dem Erfolg hinterher jagen… Mich hat auch nie interessiert wer Erfolg hat und wer nicht bin grade und respektvoll zu jedem… Aber Hunde erkenn ich in ihren Gesichtern… Jeder der mit mir ein Problem hatte hat im Endeffekt den kürzeren gezogen oder sich hinter den Kulissen entschuldigt… Für mich ist dieser ganze Rapbeef Kindergarten zumal ich mich für ganz andere Sachen interessiere die auf der Welt geschehen… Ich hab mich immer für Gerechtigkeit ausgesprochen auch wenn dadurch mir viele Wege zu gemacht wurden… Mir ist auch egal was die meisten Hunde von mir halten im Endeffekt bekommt ihr nur das mit was in der Öffentlichkeit geschieht… Denn das einzige was mich interessiert ist was Allah von mir hält… Raptechnisch gehöre ich zu den besten in Deutschland aber es interessiert mich Null… Weil Rap nicht mein Leben ist… Die Straße ist mein Leben… Hätte ich gewollt dann würde Felix nicht mal eine CD verkaufen in jener gewissen Nacht als er die Ohrfeigen seines Lebens bekommen hat… Aber sie kennen die Schwäche von mir und meinen Jungs… Und das ist der Islam… Und als ich Felix in jener Nacht am Boden liegen sah wie er verzweifelt gebettelt hat warum er attackiert wird obwohl er doch alle Glaubensbrüder sind hat er mein Herz geschwächt und ich habe ihm die Hand gereicht und versprochen nie ein Thema daraus zu machen… Obwohl er Stunden zuvor am Telefon mutig meine Mutter beleidigt hatte… Dies geschah auch als ich mit meinen Jungs Majoes Konzert umzingelt hatte bevor ich Wochen zuvor nach Duisburg gereist war um die Sache vor Ort zu klären weil einer von ihnen im Internet meine Mutter beleidigt hatte… Mo der Manager von Banger Musik übergab mir vor den Toren von der Batschkapp mit zittrigen Händen sein Telefon wo mich Abu Azaitar höflich begrüßte… Er meinte zu mir dass die gewisse Person sich für seine Taten bei mir Persönlich entschuldigen möchte und Abu eigentlich gar nicht das Recht hat sich in dieser Sache einzumischen weil die Gewisse Person eine Grenze überschritten hat aber es doch besser wäre einem Bruder im Islam seine Fehler zu vergeben und ihm die Hand zu reichen worauf ich mich bei Abu für seine Höflichkeit bedankt habe und alleine in die Batschkapp eingedrungen bin… Um mich herum sah ich nur Dutzende Polizeibeamte und den Leiter von der Kripo der K42 der mich lächelnd anstarrte… Summer Cem floh schnell von dem Backstagebereich… Ich nahm die Entschuldigung an und überreichte ihm die Hand… Damit war für mich alles beendet… Ich konzentrierte mich auf meine Musik bis der Tag kam als mir alle Wege geschlossen wurden… Der Gazakrieg begann und ich überlegte mir abseits des Geschehens ein Projekt zu starten um Spenden einzusammeln worauf ich versuchte jegliche Art von Künstlern zu erreichen… Ich rief jegliche Lables an doch keiner wollte sich zu diesem Zeitpunkt beteiligen… Auch Mo rief ich an… Aber er sagte mir dass er es nicht riskieren könne der Druck würde zu sehr auf die Künstler Lasten… Also zieh ich es Alleine durch… Bis zu dem Tag als mich eines Tages Arafat anrief und mich zu sich nach Berlin einlud… Jemanden den ich garnicht angefragt hatte… Er und Bushido Ali und Shindy beteiligten sich an dem Projekt… Seine Worte waren Druck? Habibi wir vertrauen nur auf Allah und werden immer für die Unterdrückten bereit stehen… Er ermöglichte mir auch einen Deal bei Universal… Keiner der Vertriebe wollte einen Künstler der sich gegen die Medien stellt… All die Freunde die ich bis dato im Rapgeschäft kannte kehrten mir den Rücken zu… Ein Azad oder Savas wegen den ich mich überhaupt gegen Felix stellte aus Loyalität zu ihnen… Jeder hatte Angst sobald es um meinen Namen ging vor den Medien… Aber ein bis dahin fremder wie Arafat reichte mir die Hand und Bushido Supportete meinen Song Bin Von 2… Arafat und die gesamte EGJ Crue sind meine Brüder… Und aus Loyalität zu ihnen steh ich und meine Jungs hinter ihnen ganz egal was kommt!!! All die anderen Internet Imperator fanboys… Geht Schwänze lutschen! Wer kommen will soll kommen!!!“

Hier der original Facebook-Post von SadiQ