Bushido Kollegah

Kollegah vs. EGJ Camp: Offizielle Stellungnahme vom „Hip Hop bewegt“ Open Air Festival

Nachdem es am vergangenen Samstag den 03. Juni zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen Kollegah und dem EGJ Camp um Bushido auf dem „Hip Hop bewegt Open Air Festival“ in München gekommen ist, spricht jetzt der Veranstalter und bezieht Stellung.

Hip Hop bewegt via Facebook
„Stellungnahme RapUpdate – Das Magazin Hiphop.de Raptastisch
Wir möchten mal unsere Sicht der Dinge klar stellen, denn alles was wir hier jetzt lesen ist aus falschen Tatsachen und Blickwinkeln ins Netz gestellt worden.
Der Showdown zwischen dem EGJ Camp und Alpha stellt sich ein bisschen anders dar als das was ihr auf RapUpdate – Das Magazin oder ähnlichen Portalen lesen könnt.
Kollegah hat um das Gespräch mit dem EGJ Camp gebeten und nicht anders herum. Er wollte in den Backstage bereich zum reden und nicht andersherum.
Auch wurde von den Festival Securitys in Absprache mit dem Sicherheitschef von Kollegah für seine Sicherheit garantiert.
Es kam zu einem Wortgefecht und nicht zu Handgreiflichkeiten. Es wurde keiner körperlich angegangen.
Kollegah hat von Anfang an das EGJ Camp provoziert. Er ist mit weit über 30 Mann angereist, was auch nicht hätte sein müssen.
Schlussendlich waren es nicht mehr als Worte und Kollegah war nicht der BOSS, wie er es auf den diversen Portalen mit Fotos, Videos und anderen Medien präsentiert.
Hätte das EGJ Camp gewollt, dass es eskaliert wäre es schon längst passiert.
Nach einer öffentlichen Entschuldigung an das EGJ CAMP wurde der Disput beigelegt und Kollegah hat mit gesenktem Kopf den Backstage Bereich verlassen.
Aufgrund der professionellen und respektvollen Art der Securtiy von Alpha ist es nicht weiter eskaliert und der Streit wurde beigelegt.
Wir als Organisatoren bedanken uns für diesen professionellen Ablauf und sagen vielen Dank an alle Gäste, Künstler & Helfer die uns besucht haben.
Wir freuen uns auf nächstes Jahr“

Hier der originale Facebook-Post von Hip Hop bewegt